IRLAND-Fototour

                                                                              Foto: Dr. Christiane Bömke

Reiseablauf der Irland-Foto-Tour

Reisen in kleinen Gruppen zu den schönsten Locations in Irland

31.05.2014 - 14.06.2014

31.05.2014

Samstag

08.00 Uhr

10.25 Uhr

12.00 Uhr

18.00 Uhr

19.00 Uhr

20.00 Uhr

 

Abfahrt zum Flughafen Düsseldorf

Flug mit Air Lingus zum Dublin Airport

Übernahme der Leihwagen. Fahrt zu den Ferienhäusern in Glenbeigh / Caragh Lake

Ankunft in Killarney und Bezug der Häuser

Gemeinsames Einkaufen in Killarney

Abendessen in Killarney. (Nicht im Preis enthalten)

 

01.06.2014

Sonntag

08.30 Uhr

10.00 Uhr

 

 

 

Frühstück im Ferienhaus

Abfahrt in Richtung Cahersiveen zu den Ringforts Leacanabuaile und Cahergal, sowie zu der Ruine des Ballycarbery Castles. Das Ballycarbery Castle ist hervorragend für die Infrarot-Fotografie geeignet, aber auch als Hintergrund für mystische Fotocollagen. Mit der Fähre, die vor Jahren als Rheinfähre eingesetzt war, geht es nun auf die Insel Valentia. In Knights Town werden wir im Boston Inn zu Mittag essen. Der Leuchtturm ist unser nächstes Ziel. Klippen und schroffe Felsen mit Wassertümpeln, gefüllt mit Pflanzen und Tieren – ideal für das Makroobjektiv. Ein alter Schieferbruch, der seit ca. 15 Jahren wieder in Betrieb ist, wird unser nächstes Ziel sein. Von hier stammt der Schiefer, mit dem in London die Westminster Abbey und so manch anderes weltberühmte Bauwerk gedeckt ist. Von der Mine hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Dinglebucht und die Blaskets. Dann geht es zur Steilküste von Valentia. Hier kann man den Atlantik richtig genießen. Wellen von 3 - 6 m ergeben eine tolle Fotokulisse. Die Rückfahrt werden wir gegen 19.00 Uhr antreten.

Rückkehr am Ferienhaus gegen 20.00 Uhr

 

02.06.2014

Montag

08.00 Uhr

09.00 Uhr

 

 

Frühstück im Ferienhaus

Mizen Head steht auf dem Programm. Die Fahrt geht über Killarney, Kenmare, Glengariff, Bantry und Durrus direkt zur Spitze der Halbinsel Mizen Head. Ein Leuchtturm, der nur über eine Hängebrücke zu erreichen ist, wird unser erstes Ziel sein. Kegelrobben ruhen sich auf den ca. 80 Meter tiefliegenden Felsen aus und lassen sich gut beobachten und fotografieren. Auf der Rückfahrt geht es auf die Halbinsel Sheep’s Head. Hier stürzte in den 80´ern ein Jumbojet in den Atlantik. Ein Denkmal hält zum Nachdenken an. Auf dem Rückweg werden wir in Bantry das gleichnamige Herrenhaus und den weltbekannten Garten besichtigen. Als Filmkulisse musste dieses Anwesen schon oft in den unterschiedlichsten Genres dienen. Filme, die angeblich in Neuseeland gedreht wurden, entstanden hier und in der näheren Umgebung.

Rückkehr am Ferienhaus gegen 21.00 Uhr

 

 

03.06.2014

Dienstag

10.00 Uhr

11.00 Uhr

 

Frühstück im Ferienhaus

Heute gibt es einem gemütlichen Tag in der Nähe der Ferienhäuser. Tommies Wood steht auf dem Programm. Wälder, in denen Hirsche leben und auch zu sehen sind. Ein Wasserfall, der in mehreren Kaskaden in die Tiefe stürzt wird uns zum Fotoapparat greifen lassen. Langzeitbelichtungen geben den Kaskaden erst die Richtige Wirkung. Der Rundweg dauert ca. 4 Stunden und ist bequem zu laufen. In Beaufort können wir eine Stärkung zu uns nehmen und dann in Richtung Killarney fahren. Einkaufen von Lebensmitteln für die nächsten Tage. Achtung!! Fürs Burrengebiet Mineralwasser oder andere Getränke einplanen. In den Burren müssen wir Picknicksachen mitnehmen. Einsamkeit!

Rückkehr am Ferienhaus gegen 18.00 Uhr

 

 

04.06.2014

Mittwoch

06.00 Uhr

07.00 Uhr

 

 

Frühstück im Ferienhaus

The Burren. Heute werden wir uns relativ früh in Richtung Co. Clare begeben. Die Cliffs of Moher sind unser erster Halt. Über 200 Meter hoch sind die Klippen. Seevögel – die Arten aufzuzählen wäre hier müßig - lassen sich gut fotografieren und beobachten. Auch das relativ neue Informationszentrum ist eine Besichtigung wert. Aber dann geht es in den Burren. Das größte zusammenhängende Karstgebiet Europas erwartet uns. "Zu wenig Wasser, um einen zu ersäufen – zu wenige Bäume, um einen aufzuhängen – zu wenig Erde, um einen zu begraben", sollen Soldaten über den Burren gesagt haben. Aber das Gebiet ist für Fotografen einmalig. 80 % aller Pflanzenarten Irlands findet man hier auf engstem Raum. Landschaften wie aus einer anderen Welt. Ideal für Makro- und Infrarotfotografie – aber natürlich auch für Panorama- und Landschaftsbilder.  Wir werden auf kleinen Seitenstraßen in den Burren "einsteigen". "Wanderwege" fahren und die Faszination dieser, dem Menschen scheinbar feindlichen Landschaft, genießen. Der Poulnabrone Dolmen, Weltkulturerbe der UNESCO,  ist unser nächstes Ziel. In der Burren Parfümerie werden wir einen kleinen Zwischenstopp machen.

Rückkehr am Ferienhaus ca. 23.00 Uhr

 

05.06.2014

Donnerstag

09.00 Uhr

10.30 Uhr

 

 

Frühstück im Ferienhaus oder in der B&B - Unterkunft im Burrengebiet

Nein, kein Ruhetag. Der Nationalpark von Killarney steht auf dem heutigen. Wir werden uns den ganzen Tag hier aufhalten. Der Park hat eine Größe von  10,236 ha und der Bourn Vincent Memorial Park hat davon 4,300 ha. Also genug Platz zum „Austoben“. Hier befinden sich in einem kleinen Radius das Muckross Haus und die Abbey, Torc Wasserfall und das Freilichtmuseum. In der Mittagszeit besteht die Möglichkeit, in einer gepflegten Cafeteria zu essen. 

Rückkehr am Ferienhaus gegen 18.00 Uhr

Am Abend geht es in einen Pub in Killarney. Folkmusik vom Feinsten. Und auch hier ist Fotografieren kein Problem. Wer sich ausruhen möchte, kann dieses vor dem offenen Kamin am Torffeuer des Ferienhauses gern machen.

 

06.06.2014

Freitag

09.00 Uhr

10.00 Uhr

 

 

Frühstück im Ferienhaus

Städtetour - Tralee - Killarney und Kenmare. Städte in aller Ruhe ansehen. Souvenirs kaufen, Guinness oder Irish Coffee trinken. Den Ausblick bei der Fahrt von Killarney nach Kenmare (Ring of Kerry) genießen. Fotostopps an den schönsten Stellen.

Rückkehr am Ferienhaus gegen 18.00 Uhr

 

 

07.06.2014

Samstag

08.00 Uhr

09.00 Uhr

 

 

Frühstück im Ferienhaus

Wanderung über die alte Kenmare Road von Muckross Haus bis zur Galway Bridge. In den Hochmooren oberhalb des „weltberühmten Ring of Kerry“, der zu den 10 schönsten Küstenstraßen der Welt zählt, glaubt man einem gleichnamigen Bildband, gibt es Fotomotive wie Seen und Wasserfälle, verlassene Cottages.  Moore, die man nur über Holzschwellen queren kann. Man muss es sehen, um das Gefühl der Weite und Einsamkeit zu spüren. Landschaftliche Motive, die das Herz höher schlagen lassen. Bäume, die auf magerem Grund zu „Märchenwäldern“  zusammengewachsen sind. Hier versteht man den Glauben der Iren an die „Anderswelt“, in denen es Feen und Elfen gibt.  Dann ein kleines Erfrischungsgetränk bei Ladies View. Zwischenstopp auf dem Rückweg in Killarney zur Proviantaufbesserung.

Rückkehr am Ferienhaus gegen 19.00 Uhr

 

 

08.06.2014

Sonntag

08.00 Uhr

09.00 Uhr

 

Frühstück im Ferienhaus

Dingle. Inch, Drehort des Films Ryan´s Daughter, steht als erster Stopp auf dem Programm. Ein Sandstrand mit Dünen, der sich über mehrere Kilometer hinzieht. Wanderung zum Annascaul Lake, der in einem kleinen Talkessel liegt und den Annascaul River speist. Weiter geht die Fahrt nach Dingle. Hier machen wir eine ca. 2 stündige Pause um die Stadt zu besichtigen. Die bunten Häuser, die Pubs. Und von diesen werde ich Ihnen die schönsten von innen zeigen. Auch die Musikerin Mazz Flaherty werden wir aufsuchen – ihre Musik live erleben.  Danach geht es über den Connor Pass zur Brandon Bay. Toller Ausblick (bei gutem Wetter) auf zwei Buchten. Über Camp und einen weiteren Pass, am Sitz der Götter vorbei, geht es zurück zu den Ferienhäusern.

Rückkehr am Ferienhaus gegen 19.00 Uhr

 

 

09.06.2014

Montag

07.30 Uhr

08.30 Uhr.

 

Frühstück im Ferienhaus

Soweit der Wettergott es will, geht heute die Fahrt zu den Skelligs. 30.000 Brutpaare Basstölpel, Papageitaucher, weitere Alken, Lummen, Möwen, Eissturmvögel und viele Vogelarten mehr können hier fotografiert werden. Papageitaucher mit Futter für ihre Jungen. Das Knurren (hört sich an wie eine Kettensäge in 100 Meter Abstand) der Altvögel kann man hören, wenn man vor ihrer Bruthöhle sitzt. Außerdem befindet sich hier eine Mönchssiedlung aus dem 5. Jahrhundert. Grandiose Natur. Danach Fahrt ins Gaeltachtgebiet zur St. Finian´s Bay. Rückfahrt zu den Ferienhäusern.

Rückkehr am Ferienhaus ca. 18.00 Uhr

 

 

10.06.2014

Dienstag

09.00 Uhr

10.00 Uhr

 

 

Frühstück im Ferienhaus

 Ross Castle und die Besichtigung der kleinen Abtei auf der Insel Inisfallen im Herzen der Seen von Killarney ist das erste Ziel. Auch der letzte Hochkönig Brian Boru soll hier gewesen sein – glaubt man der Legende. Aber auch ohne ihn gibt es reichlich Motive. Zurück geht es durch die alten Wälder, entlang an den längst verlassenen Kupferminen. Zauberwald. Motive, die uns fesseln werden. Hier in diesem kleinen Areal finden wir eine Auswahl, die so schnell nicht zu übertreffen ist.  

Rückkehr am Ferienhaus gegen 18.00 Uhr

 

 

11.06.2014

Mittwoch

09.00 Uhr

10.00 Uhr

 

Frühstück im Ferienhaus

Relaxen. Wanderung am Rossbeigh Strand. Gut 2 Stunden dauert der Rundweg um die Landzunge. Seevögel, Orchideen und vieles mehr kann man hier sehen. Ein altes Boot, halb mit Sand zugespült, ergibt ein tolles Fotomotiv. Im Anschluss geht es zum "Geistersee". Dieser See liegt ca. 7 Kilometer außerhalb von Glenbeigh in einem Talkessel - ein romantischer Ort bei gutem Wetter, ein gespenstischer bei verhangenem Himmel.

Rückkehr am Ferienhaus gegen 18.00 Uhr

 

 

12.06.2014

Donnerstag

08.00 Uhr

09.00 Uhr

 

 

Frühstück im Ferienhaus

Es geht auf die Halbinsel Dingle, genauer gesagt zum Slea Head Drive. Über einen Pass kurz hinter der Stadt Dingle fahren wir zu dem Anleger, von dem aus die Boote zur "Great Blasket Insel“ gehen. Nach einer kurzen Überfahrt werden wir uns 2 – 3 Stunden auf dieser Insel aufhalten. Die Insel wurde 1953 evakuiert und ist seitdem nicht mehr bewohnt. Manchmal halten sich Touristen oder auch Einheimische für längere Zeit hier auf. Kein Shop, kein Pup – ein hartes Leben halt. Aber geht man in der Geschichte dieser Insel etwas unter die Oberfläche, findet man Größen der Weltliteratur. Sie haben hier gelebt – ihre Häuser trotzen nach Jahrzehnten noch den Stürmen des Atlantiks. Und auf diese Fußspuren werden wir uns begeben. Das Haus von Thomas O´Chrohan oder das von Peig Sayers, von denen die Bücher wie „So irisch wie ich" oder „Die Boote fahren nicht mehr aus“, stammen. Aber auch Maurice O’Sullivans Buch „Das Meer ist voll der schönsten Dinge“ ist sicherlich vielen bekannt.

Die Insel ist ein wahres El Dorado für Fotografen.

Nach dem Aufenthalt geht es mit dem Boot um die Blaskets zum Leuchtturm und als weiterer Höhepunkt steht „Whale-watching“ auf dem Programm. Haie mit bis zu 5 m Länge sehen wir fast immer, Wale mit etwas Glück. Aber allein die Inselwelt mit Leuchtturm ist schon eine Seefahrt wert. Auch hier Motive über Motive.

Rückkehr ca. 19.00 Uhr

 

 

13.06.2014

Freitag

09.00 Uhr

10.00 Uhr

 

Frühstück im Ferienhaus

Fahrt durch Killarney, vorbei an Ladies View und Moll’s Gap geht es ins Black Valley. Die kleine Straße zieht sich etliche Kilometer vorbei an Wasserfällen und  Seen, endet dann an einer Ruine aus der Zeit der Hungersnot. Ein Fotomotiv, welches schon Bücher und Kalender geschmückt hat. Zurück geht es dann über das Gap of Dungloe

Ankunft gegen 19.00 Uhr

 

14.06.2014

Samstag

09.00 Uhr

10.00 Uhr

 

15.00 Uhr

17.00 Uhr

21.00 Uhr

Frühstück im Ferienhaus

Rückfahrt – auch hier werden wir noch so manches Motiv zu sehen bekommen.

 

Ankunft am Dublin Airport

Abflug nach Düsseldorf

Ankunft Düsseldorf

 

 

 

 

 

 

 

Im Reisepreis enthalten ist:

-Flug mit Air Lingus von Düsseldorf nach Dublin und zurück inkl. 20 kg Fluggepäck und 10 kg Handgepäck

-Flughafengebühr

-Parkplatzgebühren und Eintritt bei den Cliffs of Moher

-Führungen durchs Programm vor Ort

-Skellig Michael und Blasket Exkursion

-Eintritt für das Theater in Tralee – Siamse Tire – sowie ein Begrüßungstrunk.

-Unterbringung in Doppelzimmern in den Ferienhäusern inkl. Bettwäsche, Handtücher und Energiekosten.

-Informationsmaterial und Kartenmaterial für Kerry, Cork und Clare

-Fahrt mit dem Minibus und Fahrer sowie Treibstoffkosten.

-Sachkundige Unterstützung bei Fragen zum Thema Fotografie, Land, und Geschichte.

Die Leitung vor Ort hat Dr. Christiane Bömke mit der Unterstützung von Reinhard Bömke, der seit 1978 auf der grünen Insel „zu Hause“ ist.

 

 

 

 

Der Ablauf des Programms kann sich wetterbedingt ändern. An einigen Abenden sind Pub besuche sowie ein Theaterbesuch vorgesehen.

In Abhängigkeit der Informationen, die ich in Irland kurzfristig erhalte (besondere Sehenswürdigkeiten), kann eine Programmänderung erfolgen.

 

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt. Die Reise findet ab 6 Teilnehmern statt. Preis bei den oben genannten Leistungen: € 2.299,00 im DZ – EZ Zuschlag € 300,00

 

Und noch einige Bilder, die Appetit auf Irland machen

 

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

 

 

     

 

 

     
     
     

 

 

     
     
Wir halten nicht für einen Fotostopp - wir fotografieren bis alle Bilder gemacht wurden.

Wir halten nicht an Aussichts-Parkplätzen, auf denen sich alle großen Reisebusse zum Fotostopp versammeln.

Wir fahren abseits der normalen Route. Wege, die versteckt liegen und die wahre Schönheit des Landes zeigen.

Weit über 70 Irlandfahrten (zwischen einer und sechs Wochen) mit und ohne Gruppen bringen eine Erfahrung, die man nicht "mal eben" erlangen kann.

Nutzen Sie diese Vorteile - lernen Sie Land und Leute kennen.

Begleiten Sie uns in Pups und auf Viehmärkte - ins Theater und in die kleinen Museen - abseits der Hauptstraßen.

Nutzen Sie unsere Jahrzehnte lange Irland- und Fotoerfahrung.

Wir fahren für Sie auf der linken Seite und regeln das Mögliche vor Ort. Und manchmal auch das Unmögliche.

Begleiten Sie uns auf die Skelligs mit Pat Joe - kommen Sie mit auf die Blaskets und wandern Sie auf den Spuren von Thomas O´Chrohan und Peig Sayers.

Beobachten Sie mit uns Wale und Riesenhaie im Atlantik rund um die Blaskets. Botanisches und ornithologisches Fachwissen werden Sie bei diesen Touren auch nicht vermissen.

Und natürlich kommt die Geschichte, die Feen- und Märchenwelt auch nicht zu kurz.

In 34 Jahren sammelt sich zwangsläufig eine Menge an Kenntnissen an - und Sie können davon profitieren.

Anmeldungen können ab sofort erfolgen. Eine Anzahlung von 25% wird bei Buchung als Anzahlung fällig.

Schreiben Sie uns eine Mail reinhard(ät)boemke.de oder christiane(ät)boemke.de oder erreichen Sie uns über die Telefonnummer: 0209-620773.

Mindestteilnehmerzahl 5, max. 7 Personen. Eine Reiserücktrittversicherung kann mit angeboten werden. Sollte die Teilnehmerzahl nicht erreicht werden und die Fahrt nicht stattfinden, wird die Anzahlung zurückerstattet.

 

HOME